Konsortialführer im Projekt POLAR ist die Kellendonk Elektronik GmbH.


Die Kellendonk Elektronik GmbH, gegründet 1996 im Technologiezentrum Köln, entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Ihren Kunden innovative Elektronik-Lösungen bis hin zur Serienreife. Ein Entwicklungsschwerpunkt liegt auf der Vernetzung von InHouse-Komponenten mittels herstellerunabhängigen Kommunikationstechnologien im Bereich Powerline (PLC), meshed Funk und IP-Technologien. Aus diesen Grundtechnologien ist der EEBus als übergreifendes technologisches Konzept im E-Energy-Projekt Smart Watts entstanden. Er eröffnet Energieversorgern, Geräteherstellern, Dienstleistern und Endkunden neue Wege zu mehr Energienutzen und Effizienz. Weiterer Schwerpunkt im Forschungsprojekt Smart Watts ist die Integration von Alt-Bestand Elektrogeräten mittels „intelligenter Steckdosen“, die ebenfalls von Kellendonk Elektronik entwickelt werden. In diesem Gesamtkontext ist eine Erweiterung des EEBusses vom InHouse-Bereich auf die Energie- und Lastmanagementanforderungen der produzierenden Industrie ein nächster logischer Schritt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.kellendonk.de

 

Quelle: Projektantrag POLAR, S.66f (Version 77 vom 27.01.2013)